Survivor... oder das Leben im Zelt

So langsam kommt es mir vor, als würden wir unsere Zeit hier in einem Zelt absitzen. Es ist ja nun schon Ende Oktober und auch hier werden die Tage etwas kälter. Über Tag ist das nicht so schlimm. Da die Sonne immer noch munter vom Himmel scheint, kann man es sehr gut aushalten. Aber nachts...

 

Yvonne und ich frieren schon seit knapp einer Woche nachts um die Wette. Ich habe mein Bett inzwischen auf drei Decken aufgestockt. Half nichts. Gestern hab ich dann mein Bett von der Wand weggezogen und Handtücher vor's Fenster gelegt von dem es wie wild zieht. Hilft auch nicht viel. Wir haben beide festgestellt, dass unsere Airbeds leider nicht warm werden wenn wir drauf liegen. Also haben wir noch was auf die Matratze drauf gelegt um es warm zu haben. Hilft auch nicht. Wenn ich mir hier den Knacks fürs Leben hole, dann weil die Amis es nicht schaffen ihre Häuser ordentlich zu isolieren! Wir hatten dann heute morgen auch das erste mal die Heizung an. Irgendwer hat mal behauptet, dass wir die nicht brauchen... derjenige wird auf jeden Fall verhauen!

28.10.08 16:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen